Freakshow Teil 3

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Freakshow Teil 3Angekommen bei Nicole´s Haus gingen wir erst einmal alle gemeinsam ins Wohnzimmer. Nicole sorgte erst einmal für angenehme Stimmung zündete einige Kerzen, legte für gute Musik auf uns versorgte uns mit Getränken. Da saßen wir jetzt in ausgelassener Runde. Sonja und Nicole, meine beiden immer geilen Klassenkameradinnen aus der Vergangenheit mit ihrer kleinen asiatischen Freundin Kim, die abartige sexuelle Neigungen unter Alkoholeinfluss zeigte und der fremde Latexfreak aus dem Club.Ich gesellte mich erst einmal zu Sonja und legte meinen Kopf an ihre Schulter. “Na, was haste heut noch mit deinem Latextypen vor?” “Er heißt Ricky und komm schon, das Outfit macht dich doch auch scharf?” Naja Latex fand ich schon scharf aber eher bei schlanken Frauen.”Sag mal habt ihr eigentlich immer noch den Plug in euren Ärschen?” fragte ich den süßen Wuschelkopf.”Oh ja und wenn Du wüsstest wie geil mich das die ganze Zeit macht” Sonja lupfe kurz Ihr Kleid, schob unauffällig einen Finger über ihre nasse Ritze und leckte diesen dann genüsslich ab. “Ich denk ich bin heute nicht die Einzige die meinen Saft schmecken wird”In diesem Ausblick umarmte mich Kim von hinten. ” He was ist mit mir?” Sie küsste mich auf die Wange, als es plötzlich klingelte. Nicole ging erwartungsvoll zur Tür.”Schaut mal wen ich hier eingeladen habe.” “Hi zusammen, ich bin Ron”. Da stand doch tatsächlich der Türsteher aus dem Club vor uns. Nicole diese kleine Sau, hat tatsächlich den großen kräftigen schwarzen Mann an Land gezogen.”Ich brauch erst mal einen Drink”- Nicole brachte ein Tablett mit eisgekühltem Vodka. Die Stimmung war sehr ausgelassen. Die Musik stampfte unaufhaltsam ihren Rhythmus und wir quatschten und lachten. Ron und Nicole knutschen und fummelten in der Ecke. Ich merkte, dass der Türsteher langsam seine Hand unter ihren Rock verschwinden ließ. “Mal sehen was er sagt, wenn am Plug angekommen ist.” dachte ich.Ganz unverhofft stieg Kim auf den Tisch ordu escort fing an zu tanzen und brüllte in die Runde. “Taaanzen”Das ließ ich mir nicht zweimal sagen, zog die mittlerweile gut angetrunkene vom Tisch und wir tanzten ausgelassen.”Micha?” stöhnte mir die hübsche Asiatin ins Ohr. “Ich hab dir doch gesagt, dass ich immer so pervers geil werde wenn ich was getrunken habe- und ich habe schon einiges intus” grinste Sie. “Ich werde jetzt hier vor deinen Freunden deine Hose öffnen, deinen geile fetten Schwanz herausholen und ihn mir bis zum Anschlag in den Hals rammen.”Hat Sie das wirklich gerade gesagt? Dieses zierliche mädchenhafte wunderbare Schönheit? Der Gedanke zerplatze wie eine Blase. Bevor ich auch nur eine Chance der Gegenwehr hatte (als ob ich mich gewehrt hätte), stand ich auch schon mit heruntergelassener Hose mitten im Wohnzimmer. Kim umschloss mit ihren Lippen meine Eichel und es dauerte nur Sekunden, dass mein Prügel stramm wurde.Erst jetzt wurden die Anderen auf uns aufmerksam.” Ein unterstützendes Grölen lag in der Luft. “Weiter” schrie Nicole. “Komm Kim, tiefer, ich will Sperma sehen.”Kim hörte schlagartig auf. “Das will ich auch”. “Also Mädels mitmachen ist angesagt.”Das konnten sich Sonja und Nicole natürlich nicht zweimal sagen lassen. Sie zerrten jeweils ihre neuen Bekanntschaften in die Mitte des Raumes, zogen deren Hosen herunter und lutschen wie kleine Teenager am Lolly. Aus meiner Position konnte ich erkennen, dass Ricky einen riesigen Ring durch die Eichel gepierct hatte. Wie ich Sonja kannte, (sie war ja an Brust und Klitoris durchstochen) wird es ihr sicherlich gefallen. Nicole brauchte etwas länger um Rons Schwanz in voller Pracht genießen zu können. Dafür war sein Penis zu einer gewaltigen Keule angewachsen. Das waren doch mindestens 30 cm und die Eich stand gewaltig hochglänzend und dunkel in der Luft. Man merkte, dass Nicole sichtlich Schwierigkeiten hatte diesen in ihren Mund zu bekommen.”Boa escort ordu Ron, der ist mir echt zu groß”- ich meine für meinen Mund. “Schieb´ ihn mir lieber in meinen schön geweiteten Arsch. In dem Augenblick zog Nicole den Plug aus ihrem Hintern, hob ihn wie eine Trophäe vor Rons Augen und legt diesen dann beiseite. Wie ein Profi drehte Ron Nicole herum, nahm seinen dicken Prügel, hob mit einer Hand den Rock und schob langsam aber mit von Geilheit getriebenen Nachdruck seinen dicken Penis in den After meiner Schulfreundin. Diese jammerte einmal kurz und schrie dann. “Komm mein Großer, ich will ihn bis zum Anschlag spüren!”Sonja und Ricky fickten mittlerweile auch in einer Ecke. Kim, die immer noch genüsslich an meinen Schwanz saugte stöhnte schon völlig aufgegeilt: ” So jetzt bin ich dran. Komm leck mich. Sie drückte mich auf den Boden, setzte sich auf mein Gesicht und rieb ihre völlig eingenässte Votze über meine Lippen. “Komm steck deine Zunge rein” Angetrieben durch ihre Worten, griff ich ihren festen Arsch und fickte sie schon mit meiner Zunge. Kim geriet außer Rand und Band, bewegte sich immer intensiver und schoss plötzlich einen Strahl Pisse mitten in mein Gesicht. “Wow wie gehst Du denn ab”. “Klappe fick mich jetzt” “Warte ab” dachte ich. “Pervers geil kann ich auch.” Mit diesem Gedanken schnappte ich mir den auf dem Boden liegenden Plug und schob diesen ohne zu Fragen in den strammen Arsch der kleinen Asiatin. “So meine Liebe- jetzt fick ich dich”. Ich legte mich genüsslich auf den Rücken und hob das Gleichgewicht auf meinen Prügel. Sofort fing Kim an mich abzureiten.Es lag eine irre Stimmung in der Luft. Aus allen Ecken stöhnte es, dazu die wummernde Musik und es roch verboten nach Schweiß und Körpersäften.”Ahhh ich komme” tönte es aus Rons Ecke. Aus meiner Perspektive konnte ich einen riesigen Strahl Sperma erkennen die der farbige Türsteher auf Nicoles Rücken entlud.Auch auf der anderen Seite hörte ich Schreie ordu escort bayan der Erlösung. Währenddessen fickte ich weiter meine neue Bekanntschaft. Plötzlich merkte ich Personen neben mir. “Na Micha? gefällt es dir bei mir.” Ron hat mir mit seinem Riesenschwanz so richtig schön den Arsch aufgerissen” Nicole hockte sich neben mich, zog mit ihren Händen die Pobacken auseinander und streckte die gerötete Rosette entgegen. “Fühl mal, der ist noch richtig heiß” Natürlich konnte ich nicht anders und schob gleich zwei Finger in der ausgeleierten Arsch.” Komm schon, du kannst ruhig drei oder vier nehmen.” Gesagt getan- und es ging sooo einfach. “Oh Micha geil, komm fiste mich, ich will Deine ganze Faust in meinem Darm”Kim schaute sich völlig aufgegeilt das Schauspiel an. “Ja fiste die Schlampe- wenn sie es doch so dringend braucht.” Ich stütze also meinen Ellenbogen auf den Fußboden, ballte eine Faust und Nicole ließ sich so lange herab, bis keiner meiner Finger mehr zu sehen war. Immer wieder bewegte sie sich auf und ab. Die Säfte liefen förmlich auf den Boden.Ron hingen, vom Anblick angemacht, schob seinerseits seinen wieder erhärteten Schwanz Kim in den Mund.In dem Augenblick kam Nicole zum Orgasmus und schrie das ganze Haus zusammen.” Wartet Jungs” noch nicht abspritzen. Mit diesen Worten gesellte sich auch Sonja zu uns. In der Hand den steifen, gepiercten Schwanz von Ricky. Ich will all euren Saft schmecken.Kim stieg von mir runter. “Ja will ich auch.” “und ich sowieso” stöhnte die immer noch mitgenommene Nicole. Die drei knieten sich wie die Hühner auf der Leiter vor uns hin. “Also Jungs zeigt mal was in euch steckt.”Wir drei guckten uns kurz fragend an, nahmen unsere Schwänze in die Hand und wichsten drauf los. Auch die Mädels schoben ihre Finger in die nassen Mösen. Ricky kam als Erster. Er verteilte seinen Saft gleichmäßig auf alle drei Gesichter: “So damit jeder mal kosten kann.” die Drei stöhnten voller Genuss. “Mehr, mehr” verlangte Sonja.”In diesem Augenblick kamen Ron und ich gleichzeitig. Immer und immer wieder pumpten wir unsere Säfte in die offenen Münder. Kein Tropfen ging verloren und alle sanken glücklich und erschöpf auf den Boden…

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir